Ökumenische Flüchtlingshilfe lädt zu Film, Gespräch und Fingerfood ein

28. September 2016 | 19.00 Uhr

 

Im Rahmen der Interkulturellen Wochen zeigt die Ökumenische Flüchtlingshilfe Leipzig gemeinsam mit dem katholischen Krankenhaus St. Elisabeth den Film „Cafe Waldluft“. 

 

In einem fiktiven Gasthof, der seine besten Tage hinter sich hat, leben Asylbewerber und Touristen unter einem Dach. Flucht und Fremdsein, aber auch Fragen nach Heimat und Kultur werden humorvoll und tiefgründig thematisiert. Der Film spielt im bayerischen Voralpenland und gewann wohl gerade deshalb den Preis Dok Leipzig 2015. Sprachschwierigkeiten gibt es eben nicht nur zwischen Syrern und Deutschen, sondern manchmal auch zwischen Bayern und Sachsen. Doch auch unverständliche Alpendialekte werden mit hochdeutschem Untertitel übersetzt.

 

Im Anschluss freuen sich die vier Mitarbeiter der Ökumenischen Flüchtlingshilfe Leipzig auf vielfältige Begegnungen und anregende Gespräche bei arabischen Köstlichkeiten. 

Astrid Lafner und Ernst-Ulrich Kneitschel (Caritas) sowie Lena Humbert und Holger Simmat (Diakonie) beantworten dabei gerne Fragen zu ihrer Arbeit. Nähere Informationen finden sich auf der neuen Homepage. Deren Kernstück ist eine Übersicht über die vielfältigen Aktivitäten von Diakonie und Caritas sowie katholischen und evangelischen Kirchgemeinden in der Flüchtlingshilfe. 

http://www.oekumenische-fluechtlingshilfe-leipzig.de

 

Café Waldluft: Film, Gespräch und arabische Köstlichkeiten

 

Wo: Konferenzraum im Krankenhaus St. Elisabeth, Biedermannstr. 84

Kommentar schreiben

Kommentare: 0