Thank you for being my dad

Zum Todestag meines Vaters

Thank you for taking the time!

 

Ernst Kneitschel

geboren 16.2. 1933 Riesengebirge

gestorben 21.6.1988 Regensburg


Am 21. Juni 1988 starb mein Vater. Er wohnte mit uns am Arbeitsort. Für uns war das schön, da wir unsere Eltern immer nahe bei uns hatten. Für ihn selbst war das nicht immer optimal. Oft genug arbeitete er noch spät am Abend. Lkw-Fahrer wussten ja, dass sie auch noch spät kommen konnten und trotzdem dem Kraftfutterwerk ihre Ware liefern konnten. 

Reisen mit ihm waren anstrengend, aber Bildung pur. Wir besuchten im Familienauto ohne Klimaanlage mehrere Klöster und Kirchen. pro Tag. Und da es kein Booking gab, begann jeden Abend die spannende Frage: Wo übernachten wir? Nach mehreren Unterkünften, die schon besetzt waren fand sich doch täglich ein Plätzchen zum nächtigen. 

Als klar war, dass er tödlich erkrankt ist, sagte er beim Essen: "Ich hatte noch so viel vor!" 

Vielleicht hatte er es nach dem  Tod garnicht so eilig mit der ewigen Ruhe, sondern begleitet uns noch lange Zeit, um all das zu besuchen, was er nicht mehr geschafft hat. 

Danke, dass Du für uns da warst!