Bibel · 09. Mai 2021
Vielleicht sollte es ein anderes Wort geben: Liebe ist durch Inflation entwertet. Ich liebe Dich. Das klingt zunächst warm und angenehm. Es klingt danach, angenommen zu werden. Ich komme an. Zu Hause. Ich liebe Dich. Ich gehe einen gemeinsamen Weg mit Dir. Und dann droht ein schleichender Prozess: Die Liebe wird zum Besitz. Diese Person ist allein mein. Berührung und Kuss werden zur Markierung eines Eigentums. Bleib mein wie ich Dein bleib! Und dann gibt es die Pervertierung von Nähe. Statt...
Spiritualität · 04. Mai 2021
Die Pandemie endet nicht durch einen Gebetssturm. Mir wächst keine gesunde Niere nach drei Rosenkränzen. Und es ist sinnlos, nach der verpatzten Schulaufgabe dafür zu beten, dass Paris die Hauptstadt von Großbritannien wird. Trotzdem: Gebet hilft. Und gemeinsames Gebet verändert die Betenden. Damit verändert Gebet selbstverständlich Wirklichkeit. Wer dem aktuellen Gebetsaufruf von Papst Franziskus folgt, betet gemeinsam mit Christen auf der ganzen Welt. Er nimmt aktuell auch Menschen in...

Kirche · 03. Mai 2021
O Virgin Pure by St. Nectarios Plagal First Tone (Tone 5) Refrain: Rejoice, O Bride Unwedded! O Virgin pure, immaculate/ O Lady Theotokos O Virgin Mother, Queen of all/ and fleece which is all dewy More radiant than the rays of sun/ and higher than the heavens Delight of virgin choruses/ superior to Angels. Much brighter than the firmament/ and purer than the sun's light More holy than the multitude/ of all the heav'nly armies. Rejoice, O Bride Unwedded! O Ever Virgin Mary/ of all the world,...
01. Mai 2021
Jesus selbst hat kein Buch geschrieben. Wir begegnen ihm in den Perspektiven anderer: Matthäus, Markus, Lukas, Johannes. Aber auch Paulus und andere unbekannte Koautoren. In der Tradition der Kirche war es früh beliebt, zu versuchen, die Perspektive der Mutter auf Jesus zu verstehen. Das ist nicht immer gelungen und manchmal auch erschreckend schief gelaufen. Marienkirchen auf den Trümmern von Synagogen sind Ausdruck solcher Irrwege, die direkt in die Katastrophe führten. Maria eignet sich...

Fundstücke im Netz · 29. April 2021
Da ist eine Wand, von Dir gebaut mitten in mein Leben. Du hast eine Tür geöffnet, durch die ein Kind nicht gehen sollte. Ich bin nicht verbittert, ich bin nur müde. Es ist sinnlos, mich darüber zu ärgern, wie verrückt Du bist. Ignoranter Auslöser eines Traumas. Und ich kann Dich all das niemals wirklich wissen lassen, Du wirst es niemals kapieren. Ein beeindruckendes Stück einer großen Künstlerin. Und jetzt bin ich die, die nicht loslasseb kann. Sag nicht, es waren halt die Gene. Du...
Liebe · 27. April 2021
Sie ahnt es. Gretchen ahnt, dass mit Mephisto irgend etwas nicht stimmt. Doch sie liebt Faust. Sie sehnt sich nach der Nähe von Faust, der sich trickreich in ihr Herz geschlichen hat. Doch da ist noch der andere: "Der Mensch, den Du da bei Dir hast, ist mir in tiefster Seel verhasst!" Doktor Heinrich Faust: Der Gelehrte, der so viele Jahre an so vielen Fakultäten so vieles studiert hat ... und leider auch Theologie mit heißem Bemühen ... war lange Zeit frustriert. Er hatte viel gelernt und...

Spiritualität · 26. April 2021
"Das darf der nicht. Hör sofort auf damit!" Der 10jährige schrie energisch den Täter an, der gerade sein Opfer quälte. Doch der machte weiter. Er konnte auch garnicht reagieren. Denn es handelte sich um einen Film im Fernseher. Was genau da geschah, weiß ich nicht mehr. Aber ich erinnere mich noch an meine Wut und Hilflosigkeit im Angesicht des Geschehens am Bildschirm. Hätte ich die Möglichkeit gehabt, hätte ich den Aggressor verprügelt.
25. April 2021
„Der Pastor betreut, ja, gibt Beistand. Aber hier als Hirte, es ist hier ja weniger ein seelischer Beistand als ein existenzieller. Es ist doch ein bisschen eine andere Situation. Man muss ständig fürs Futter und für die Gesundheit sorgen. Ich würde das nicht miteinander vergleichen. Es wird immer als Sinnbild benutzt, aber eigentlich klafft es auseinander. Wenn ein Pastor für das Geld arbeiten sollte, was wir hier haben, und diese Stunden machen sollte, hätten wir keine Pastoren...

Kirche · 24. April 2021
Am 24. Mai 1981 stand ich mit 12 Mädchen und 12 Jungs vor der Kirche St. Martin in Barbing. Es war eine feierliche Stimmung. Ich erinnere mich an die unbeschwerte Freude, die ich empfand. Vor seinem Tod hatte Jesus seinen Jüngern erklärt, wie sie an ihn denken sollen. Ein gemeinsames Mahl sollte es sein. Brot und Wein stehen für Jesus. Für seine Bereitschaft alles zu geben. Das Leben loslassen, um anderen Leben zu ermöglichen. Hört mal zu, ihr Apostel: Ich werde bei Euch sein, wenn ihr...
Bibel · 16. April 2021
Väter mit zwei Söhnen lesen bestimmte Stellen der Bibel anders. Das möchte ich gleich einmal warnend vorausschicken. Tatsächlich sind die Geschichten, die in der Bibel erzählt werden, das unterhaltsame Trockenpulver von Urerfahrungen, bei denen viele Situationen mitgemeint sind. Ich weiß, dass es auch Töchter gibt, die weglaufen. Es gibt Väter und Mütter, die selbst dazu beitragen, dass Kinder besser dran sind, wenn sie gehen. Es braucht beim Lesen die Kunst, die eigenen Erfahrungen in...

Mehr anzeigen