Kirche

Kirche · 13. Juni 2021
Liebes Bistum! Verzeih, dass ich Dich einfach mit Du anrede. Bei meiner Liebeserklärung an Leipzig war ich etwas schüchterner. Respektvoll blickte ich auf die Geschichte und die Vielfalt der Meinungen, Lebensentwürfe und Menschen. Dass ich Dich kurzerhand duze, soll aber nicht respektlos wirken. Es ist nur so, dass ich Dich als meine geistige Familie sehe. Familie sucht man sich nicht aus. Man muss irgendwie sich arrangieren, im Idealfall lieben. Liebe beginnt für mich gerade da, wo man...
Kirche · 10. Juni 2021
Manchmal hätten wir gerne irgendetwas, das bleibt! Manchmal wäre es schon, sich auf irgendetwas oder irgendjemand verlassen zu können. Irgendwie aber scheint oft alles unbeständig. Hoffnung und Glück halten nur kurz und zerrinnen zwischen den Fingern. Wie oft dachte ich, angekommen zu sein, um dann neu in neue Unsicherheit geworfen zu werden? Und wie oft enttäuschen Menschen und Institutionen? Wie oft enttäuschte auch ich andere, weil ich Erwartungen nicht erfüllen konnte oder wollte?...

Kirche · 22. Mai 2021
Manchmal sammeln sich viele Dinge an. Ich sammle sie in Boxen und hoffe, sie später wieder zu finden. Und manchmal sind es Dinge, die eher belasten als befreien. Ein Blick zurück, auf die Straßen meines Lebens. Ich bin in Regensburg aufgewachsen. Glauben war selbstverständlich. Doch irgendwann merkte ich den Unterschied zwischen der Präsenz religiöser Zeichen im Alltag und der Präsenz Gottes. Es kann passieren, dass die Wurzel verdorrt. Diese Wurzellosigkeit ist eine Chance. Sie hilft,...
Kirche · 17. Mai 2021
EUK (9): Du wirkst traurig. Was ist geschehen? Dr. Kneitschel (49) Ich wäre gerne wieder 9 Jahre und unbeschwert fröhlich. EUK (9) Vielleicht solltest Du mal wieder Deine alten Tagebücher lesen. So lustig war mein Alltag nicht. Weißt Du nichts mehr von meiner Einsamkeit in Schule und Krankenhaus? Dr. Kneitschel Doch ja. Aber ich habe gerade das Bild der Erstkommunion gesehen. Da wirkst Du richtig verklärt. EUK Stimmt. Das war ein schöner Tag. Jesus war ganz nah. Dr. Kneitschel Ich möchte...

Kirche · 03. Mai 2021
O Virgin Pure by St. Nectarios Plagal First Tone (Tone 5) Refrain: Rejoice, O Bride Unwedded! O Virgin pure, immaculate/ O Lady Theotokos O Virgin Mother, Queen of all/ and fleece which is all dewy More radiant than the rays of sun/ and higher than the heavens Delight of virgin choruses/ superior to Angels. Much brighter than the firmament/ and purer than the sun's light More holy than the multitude/ of all the heav'nly armies. Rejoice, O Bride Unwedded! O Ever Virgin Mary/ of all the world,...
Kirche · 24. April 2021
Am 24. Mai 1981 stand ich mit 12 Mädchen und 12 Jungs vor der Kirche St. Martin in Barbing. Es war eine feierliche Stimmung. Ich erinnere mich an die unbeschwerte Freude, die ich empfand. Vor seinem Tod hatte Jesus seinen Jüngern erklärt, wie sie an ihn denken sollen. Ein gemeinsames Mahl sollte es sein. Brot und Wein stehen für Jesus. Für seine Bereitschaft alles zu geben. Das Leben loslassen, um anderen Leben zu ermöglichen. Hört mal zu, ihr Apostel: Ich werde bei Euch sein, wenn ihr...

Kirche · 02. April 2021
Kirche · 02. April 2021
Andachten für Sie aus der Michaeliskirche zu Leipzig Andacht zur Karwoche

Kirche · 20. März 2021
Gott wurde nahegelegt, aus der Kirche auszutreten. Im perfekt durchdachten Gebäude der Dogmen und Normen, die ja alle irgendwie mit ihm zu tun hatten, aber doch das Wesentliche übersahen, fühlte er sich sowieso nicht mehr wohl. Man hatte sich auseinandergelebt. Vielleicht wurde zu oft von ihm und zu wenig mit ihm gesprochen. Die Christen traten unversöhnt an den Tisch des Herrn und behinderten jene, die die Gräben schließen wollten. Er berief Frauen und sie jammerten, es gebe zu wenig...
Kirche · 17. März 2021
Sicher. Es gibt professionellere Bilder von dem Innenraum einer Kirche. Der schiefe Blick aus einer Bank neben einer Säule entstand in der Regensburger Dompfarrkirche Niedermünster. In dieser Bank saß ich als Kind und Jugendlicher mit meinen älteren Geschwistern und meinen Eltern. Mein Glaube aus Kindheit und Jugend überstand viele Krisen - sowohl biographische als auch kirchliche. Gottes Existenz blieb so selbstverständlich wie meine eigene Existenz. Daran änderte auch nichts meine...

Mehr anzeigen