Herzlich Willkommen bei Kneitschel.eu

Hallo! 

 

Sie sind versehentlich oder absichtlich bei meinen Gedanken gelandet. Schauen Sie sich gerne um!

Seit 1. Januar 2021 bin ich im Sabbatjahr. Die sozialen Netzwerke werden aktuell absichtlich nicht genutzt. Das bedeutet keine grundsätzliche Ablehnung, sondern dient nur der Bündelung meiner Aufmerksamkeit. Meine Seiten bei Facebook und Instagram sind vorübergehend offline. Auf Twitter werden Texte eingestellt, aber mit bewusst geringer Reichweite. 

Zeit und Ort einer persönlichen Ortsbestimmung mitten in einer Pandemie, die ohnehin viele zwingt, anders weiterzugehen. In Texten und Bildern sammle ich eigene Erfahrungen mit Kirche und Gesellschaft, persönlichem Glauben und Krisen. Ich denke an Menschen, Städte, Dörfer, Gebäude und Landschaften, die mich begleiteten und prägten. Ich trauere um Menschen, die nicht mehr physisch da sind und spüre der bleibenden Überzeugung nach, dass am Ende nicht der Tod, sondern das Leben wartet. Wer das liest, ist gebeten, seine eigene Erfahrung daneben zu legen. Jeder hat seinen eigenen Weg und seine eigene Last. Was für mich als Lösung passt, wäre in anderer Situation vielleicht falsch. Und es gab auch nie nur eine mögliche Weise, auf die Ereignisse zu reagieren, die meinen Weg formten. Prüft alles, behaltet das Gute! den Rest vergesst!    

Auch wenn ich aktiv nicht meine Texte bewerbe, bin ich natürlich offen für Reaktionen. Diese können über die Kontaktdaten auf dieser Homepage an mich gesendet werden.

Vielen Dank für alle Anregungen und alle Kritik! Beides hilft, meinen weiteren Weg zu finden und konsequent zu gehen!

 

Herzliche Grüße aus Leipzig!

 

Ernst-Ulrich Kneitschel